Stillkugeln selber machen

Stillkugeln selber machen

Zu­ta­ten:

  • 330 g Wei­zen, Gers­te, Din­kel, Ha­fer (nach Be­lie­ben mi­schen)

  • 100 g ge­koch­ter Voll­korn­reis

  • 120 g But­ter, Ghee oder Ko­kos­öl

  • 100 g Ho­nig (al­ter­na­tiv Ko­kos­blü­ten­nek­tar, Aga­ven­si­rup oder Dat­tel­pas­te)

  • 1 /3  Glas Was­ser

  • evtl. 1/ 2 Tas­se Zu­ta­ten nach Be­lie­ben: fein ge­hack­te Nüs­se wie Ha­sel-, Baum- oder Cas­hew­nüs­se; Man­deln; Se­sam­kör­ner; Son­nen­blu­men­ker­ne; Ko­kos­flo­cken; Scho­ko­ras­peln; fein­ge­hack­te Tro­cken­früch­te wie Apri­ko­sen, Ro­si­nen, Man­go, Dat­teln oder Fei­gen; ge­koch­te Hir­se; Man­del­mus

Zu­be­rei­tung:

Das Ge­trei­de mi­schen, grob schro­ten (oder schon ge­schro­tet kau­fen) und in ei­ner gros­sen Pfan­ne ohne Öl rös­ten, bis es leicht braun ist. Das Ge­trei­de riecht dann in­ten­siv nach ei­ner Mi­schung aus Pop­corn und ge­brann­ten Man­deln. Noch warm mit den rest­li­chen Zu­ta­ten ver­mi­schen. Da­bei vor­sich­tig das Was­ser zu­ge­ben bis eine kleb­rig­fes­te, gut form­ba­re Mas­se ent­steht. Aus die­ser Mas­se ca. 2 cm gros­se Bäll­chen for­men. Das Por­tio­nie­ren geht gut mit ei­nem Me­lo­nen­aus­ste­cher, der im­mer mal wie­der in Was­ser ge­taucht wird, dann in den Hand­flä­chen rol­len. Die fer­ti­gen Ku­geln kön­nen noch in Ko­kos­flo­cken, ge­rös­te­tem Se­sam, ge­mah­le­nen Man­deln oder in Ka­kao­pul­ver (oder Scho­kost­reu­sel) ge­wälzt wer­den. Zum Ver­schen­ken se­hen die Ku­geln in klei­nen Pra­li­nen­förm­chen aus Pa­pier hübsch aus.

Nicht im­mer je­doch bleibt im Fa­mi­li­en­all­tag ge­nü­gend Zeit, um Voll­reis zu ko­chen und Ge­trei­de zu schro­ten. Für den et­was schnel­le­ren Eng­er­gie-Kick in der Still­zeit ei­ge­nen sich die un­ten ste­hen­den Re­zep­te. Sie kön­nen die­se Ku­geln in klei­nen Men­gen frisch zu­be­rei­ten oder die Men­ge ver­viel­fa­chen und ei­nen Vor­rat für den Tief­küh­ler an­le­gen. 

Hinterlasse einen Kommentar